Ein oder zwei Cappuccino unter der Woche um morgens aufzuwachen sind ja ganz nett, aber ein Cappuccino am Wochenende an einem Sonntag, schön gemütlich nach einer Maschinenreinigung ist einfach was anderes.

Zeit und die richtige Muße sind Grundvoraussetzungen für einen gelungenen Cappuccino.

Der Geruch der frisch gemahlenen Bohnen der den Raum erfüllt. Das sichere Gefühl, im Kühlschrank genug Milch für mehrere Tage zu haben. Ein voller Behälter mit frisch gerösteten Bohnen. Die Maschine frisch gereinigt. Gefiltertes Wasser. Es stimmt einfach alles an diesem Sonntag 🙂

Der perfekte Cappuccino

besteht für mich aus einer kräftigen Espressobohne mit einer 3,5 prozentigen, schön aufgeschäumten Milch und dem entsprechenden Latte Art Muster in der Crema.
Bloß keinen Zucker dazu! Wenn die Milch nicht über 70 Grad erhitzt wird hat sie eine schöne Süße, genau richtig. Ich brauche auch keinen Löffel. Es grenzt ja schon fast an Hochverrat das Latte Art Muster mit dem Löffel zu zurstören!

Video

Ich habe einfach mal die Videokamera aufgestellt und geschaut was passiert.
Hier ist das Video: